Aesthetische-Gesichtschirurgie Düsseldorf

Brustvergrößerung Düsseldorf

  • Schonende und zuverlässige Brustvergrößerungs-Methoden für Ihre Traumbrust
  • Besseres weibliches Körpergefühl
  • Mehr Selbstbewusstsein und verbesserte Lebensqualität
  • Spezialisierung auf innovative Premiumimplantate

Brustvergrößerung Düsseldorf beim Spezialisten Dr. Dr. Stephan Hager

Eine Brustvergrößerung Düsseldorf mit modernsten Implantaten ist nach wie vor eine der beliebtesten und häufigsten Eingriffe der plastischen Chirurgie. Exakte Planung, innovative Operationsmethoden sowie die verwendeten Implantate des Premiumherstellers Polytech bilden die Grundlage für sichere und zuverlässige Ergebnisse. Denn wohlgeformte und proportionale Brüste gelten nach wie vor als eine der wichtigsten Merkmale eines ästhetischen Erscheinungsbildes und verhelfen somit der eigenen Körperwahrnehmung zu entsprechendem Selbstbewusstsein. Wichtig sind hierbei die Wünsche und operativen Möglichkeiten der Patientinnen genau aufeinander abzustimmen. Auch können neben anlagebedingten Fehlbildungen der Brust (tubuläre Brust, Nichtanlage der Brust etc.) körperliche Veränderungen (Stillen, starke Gewichtsverluste etc.) im Laufe des Lebens zu einem Volumenverlust der Brust führen.

Wo ist die Praxis in Düsseldorf zu finden:

Die hochmoderne Praxis mit Wohlfühlambiente befindet sich in Düsseldorf direkt am Rhein im RKM740 Tower im Stadtteil Heerdt angrenzend an Oberkassel. Die Erreichbarkeit der Praxis ist mit allen Verkehrsmitteln hervorragend und es stehen sogar kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Die kostenlose Erstberatung, ausführliche OP-Planung inklusive 3-D Simulation der zu erwartenden Ergebnisse nach Brustvergrößerung und auch die Nachsorgen werden in der komplett digitalisierten Praxis persönlich durch Herrn Dr. Dr. Hager durchgeführt.

Alle Brustvergrößerungen finden in der hauseigenen hochmodernen Privatklinik statt. Modernste und schonende Narkoseverfahren durch die hauseigenen Anästhesisten garantieren all unseren Patienten schnelle Genesung bei minimaler körperlicher Belastung.

Bei Bedarf und auf Wunsch stehen unseren Patienten exklusive Zimmer für kurzstationäre Aufenthalte zur Verfügung.

Aesthetische Brustchirurgie Düsseldorf

Spezialist für die Brustvergrößerung Düsseldorf: Dr. Dr. Stephan Hager

Nach dem Medizinstudium an der Universität Innsbruck folgten Auslandsaufenthalte in Paris und Genf. Die Facharztausbildung wurde am bedeutenden Zentrum für plastische Chirurgie, unter anderem als Fellow in den Akademikliniken in Stockholm unter der Leitung von Professor Per Hedén, absolviert. Als deutscher und europäischer Facharzt mit weitreichender Erfahrung in Brust- und Gesichtschirurgie sowie körperformenden Eingriffen ist den Patienten eine seriöse und ehrliche Beratung garantiert. Ob und welche Eingriffe in Frage kommen kann in persönlichen Gespräch geklärt werden. Sie bekomme nach dem kostenlosen Erstgespräch einen unverbindlichen Kostenvoranschlag für die gewünschte Behandlung. Im Zweitgespräch zur OP-Planung finden eine genaue Auswahl der Implantate bezüglich Form, Größe und Materialoberfläche statt. Auch werden mögliche ergänzende Methoden wie z.B. ein Lipofilling im Sinne einer „Hybrid Brustvergrößerung“ besprochen. So kann jede Patientin durch genaue Planung gestützt auf jahrelange Expertise ihr persönliches Traumergebnis bekommen.

Die Brust-OP in Düsseldorf im Kurzcheck

Dr Dr Stephan Hager - Plastischer Chirurg

Geprüft von Dr. Dr. Stephan Hager

Dr. Dr. Stephan Hager ist seit mehr als 10 Jahren Spezialist im Bereich der plastischen Brustchirurgie und erfolgreich als plastisch-ästhetischer Chirurg in Düsseldorf tätig. In seiner hochmodernen Praxis mit hauseigener Privatklinik werden sämtliche medizinische Behandlungen sowie Operationen durchgeführt. Alle Informationen auf dieser Seite beruhen auf evidenzbasierten wissenschaftlichen Erkenntnissen und unterliegen einem ständigen wissenschaftlichen Kontrollprozess für optimale und langfristige Ergebnisse. Weitere Informationen finden Sie unter -> Vita Dr. Dr. Hager

Mitgliedschaften:

DGPRAEC

DGPRÄC

ESPRAS

ESPRAS

UEMS

UEMS

Brustvergrößerung Düsseldorf: Erfahrungsberichte & Patientenbewertungen

Alles war super organisiert.

Es hat einfach alles gepasst: die Beratung und Aufklärung, die OP, die Nachsorge. Alles war super organisiert. Vielen Dank an Dr. Hager und sein Team.
Alles lief einwandfrei ab.

Dr. Hager kann ich hundertprozentig weiter empfehlen. Das ausführliche Vorgespräch , die Op und Nachsorgeuntersuchung lief einwandfrei ab.

Weitere Bewertungen finden Sie unter Jameda.de

Sie wünschen eine Beratung zur Brustvergrößerung in Düsseldorf

Sie interessieren sich für weiterführende Informationen?

Sie wünschen eine persönliche Beratung oder einen Termin in meiner Praxis?

Ich freue mich auf Sie.


    Allgemeine Informationen zur Brustvergrößerung Düsseldorf mit Implantat

    Die Brustvergrößerung in Düsseldorf mit Implantaten wird in der Fachsprache auch Mammaaugmentation genannt. Dieser operative Eingriff der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie hat bereits vielen Frauen zu ihrem Traum-Dekolleté verholfen und gehört nach wie vor zu den häufigsten Eingriffen der ästhetischen Chirurgie.

    Exakte Planung, schonende OP-Techniken und optimale Nachsorge bilden die Grundpfeiler einer erfolgreichen Brustvergrößerung für natürliche Ergebnisse.

    Im Hinblick auf eine Brust-OP aus ästhetischen Gründen gibt es einige Punkte zu berücksichtigen. Gemeinsam mit Dr. Dr. Hager besprechen Sie, welche Art, Form und Größe der Silikonimplantate für Sie in Frage kommt. Dabei wird zwischen tropfenförmigen und runden Implantaten in verschiedenen Größen unterschieden.

    Zudem wird die optimale Lage des Implantats, unter oder auf dem Brustmuskel, entsprechend Ihren körperlichen Gegebenheiten besprochen. Hierzu wird Ihre Brust genau vermessen und die Hautbeschaffenheit und Elastizität Ihrer Brust untersucht. Mittels einer 3D-Simulation von Canfield Scientific kann dann ein Vorher-Nachher-Vergleich als zusätzliche Entscheidungshilfe erfolgen. Natürlich haben Sie im Beratungsgespräch auch die Möglichkeit Implantate mal zu sehen und zu fühlen, so dass Sie selbst einen Eindruck der unterschiedlichen Oberflächen und Formen hochwertiger Brustimplantate bekommen.

    Für das Einbringen der Implantate gibt es im Rahmen einer Brustvergrößerung unterschiedliche Schnitttechniken. Über diese wird das Silikonkissen in die Brust eingebracht. Auch hier werden Sie umfassend aufgeklärt. Dr. Dr. Hager verwendet hier in der Regel die “minimal-scar Technik”, bei welcher nur eine kleine Narbe von wenigen cm in der Unterbrustfalte zurückbleibt. Welcher Zugangsweg und welche Schnitttechnik für Sie am geeignetsten ist, muss im Rahmen der körperlichen Untersuchung festgelegt werden. Die Länge der Narbe hängt zudem auch von der Größe des gewählten Brustimplantates ab. Zudem werden mit der “no-Touch Technik” Risiken und Nebenwirkungen, vor allem die Bildung einer Kapselfibrose, was einer häufigsten Gründe für einen Implantatwechsel darstellt,  auf ein Minimum reduziert.

    Morpheus8

    3D Simulation für den perfekten Vorher-Nachher Eindruck

    „Die 3-D Simulation mit Darstellung der möglichen postoperativen Ergebnisse bildet neben der ausführlichen fundierten Beratungen ein weiteres Entscheidungskriterium so dass die Patientin schon im Vorhinein sich mit dem zu erwartenden Ergebnis identifizieren kann.“

    Welche Gründe haben Frauen für eine Brustvergrößerung?

    Als einer der häufigsten Gründe für eine Brustvergrößerung geben Patientinnen die zu klein empfundenen Brüste an. Dieser Eindruck kann sowohl auf der genetischen Veranlagung beruhen als auch ein subjektiver Eindruck sein.

    Ebenfalls ist die ausprägte Asymmetrie oder sogar Anisomastie, daher eine angeborene Fehlbildung  bezüglich Form und Größe, ein häufiger Beweggrund für Patientinnen sich mittels einer Brustvergrößerung schon bald wieder über eine schöne, wohlgeformte Brust zu freuen.

    Auch lassen sich mit Hilfe verschiedener innovativer OP-Techniken Brustdeformitäten wie z.B. eine tubuläre Brust, umgangssprachlich auch Schlauchbrust genannt, zuverlässig behandeln und in ein schön geformtes Ergebnis verwandeln.

    Bruststraffung Düsseldorf

    Wie ist der allgemeine Ablauf bei einer Brust-OP mit Implantaten?

    Zunächst lernen wir uns in einem unverbindlichem Beratungsgespräch kennen worin Sie zu allererst Ihre Wünsche äußern. Nach eingehender Anamnese und Untersuchung, was auch eine Fotodokumentation und 3D Simulation beinhaltet, erkläre ich Ihnen ausführlich die Möglichkeiten, wie ich Ihren Wunsch einer wohlgeformten Brust operativ durchführe.

    Die Auswahl der für Sie perfekten Implantate hängt von mehreren Faktoren ab, wie etwa Größe der zu operierenden Brust, Form und Umfang des Oberkörpers und natürlich von Ihren Wünschen.

    In der Regel wird schon vor der Brustvergrößerung in Düsseldorf das passende Implantat für Ihre Brust bestimmt, so dass bei der eigentlichen Operation die Formung der Implantathöhle exakt darauf abgestimmt wird. Das hat einerseits den Vorteil von vorhersehbaren Ergebnissen, andererseits wird Ihr Brustgewebe dabei maximal geschont, da die Implantate ganz exakt passen und nicht mit sogenannten „Sizern“ unnötig das Gewebe gestresst wird. Eine schnelle Erholung bei minimaler OP Belastung garantieren dabei hohe Zufriedenheit.

    Alle Operationen werden in der hauseigenen Klinik von Herrn Dr. Dr. Hager persönlich durchgeführt.

    Morpheus8
    „Für mich als Ihren plastischen Chirurgen ist es mir ein Anliegen, dass Sie sich rundum wohlfühlen und aufgrund meiner ehrlichen Beratung eine Entscheidung aus Überzeugung treffen. Sie haben auch nach dem Gespräch jederzeit die Möglichkeit mit uns erneut Kontakt aufzunehmen, so dass Sie immer mit einem guten Gefühl in Ihre Behandlung gehen können.“

    Warum ist das Beratungsgespräch so wichtig?

    Professionelle Beratung und eine exakte Planung sind vor allem in der Implantatchirurgie von entscheidender Bedeutung für ein perfektes Ergebnis. Ich nehme mir die Zeit mit Ihnen im Beratungsgespräch alle Fragen persönlich zu klären.

    Eine Brustvergrößerung sollte kein Eingriff von der Stange sein. Vertrauen Sie auf meine langjährige Erfahrung und das professionelle Umfeld unserer eigenen Privatklinik im RKM740. Wir sind stolz mit einem erfahrenen Team sowie bewährten und modernen Techniken Ihren Wunsch einer wohlgeformten Brust zuverlässig erfüllen zu können.

    Die richtige Vorsorge

    Auch im Falle einer kosmetischen Brustvergrößerung gilt weiterhin die Empfehlung von regelmäßigen Brustkrebsvorsorgeuntersuchung. Hierzu steht auch in den aktuellen Stellungnahmen des Informationsdienstes des deutschen Krebsforschungszentrums, dass eine standardisierte Mammographie unbedenklich durchführbar ist. Sollten Standardmaßnahmen nicht ausreichend sein, sind ergänzende Untersuchungen wie MRT oder Ultraschall ebenfalls gut durchführbar und verlässlich.

    Das es sich bei der Brustvergrößerung mittlerweile um einen der häufigsten kosmetischen Eingriffe in Deutschland handelt, sind Gynäkologen, die sich mit der Brustkrebs Vorsorge befassen, bereits damit sehr erfahren, so dass auch hier keine spezifischen Probleme auftreten.

    Der Operative Ablauf der Brustvergrößerung in Düsseldorf

    Alle Operationen werden ausschließlich in unserer hauseigenen Privatklinik durchgeführt. Eine Brustvergrößerung dauert circa 1 Stunde und wird unter einer leichten Vollnarkose durchgeführt. In der Regel verbleiben die Patienten für eine Nacht in den luxuriös ausgestatteten Zimmern unserer Klinik.

    Über einen kleinen Hautschnitt, der nur wenige Zentimeter beträgt, wird das Implantat in die Brust eingebracht und die Wunde mit selbstauflösenden Nahtmaterial versorgt. 24 Stunden nach OP kann bereits geduscht werden und leichte alltägliche Tätigkeiten ausgeführt werden. Sportliche Tätigkeiten können ebenfalls am Tag nach der Brustvergrößerung wieder aufgenommen werden, bestimmte Bewegungen sollten aber mit Bedacht ausgeführt werden. Alle unsere Patientinnen erhalten einen detaillierten „post-OP Ratgeber“ und haben zu jeder Zeit die Möglichkeit Herrn Dr. Dr. Hager bei dringlichen Fragen persönlich zu erreichen.

    Was sollte bei der Nachsorge beachtet werden?

    Es findet regelmäßige Kontrollen in unserer Praxis statt und werden schon vorab mit unserem Praxismanagement vereinbart. Ein perfekt sitzender und komfortabler Kompressions-BH wird durch erfahrene Profis von unserem Sanitätshaus mit Niederlassung im selben Gebäude angepasst.

    Um die perfekte Einheilung der Implantate zu garantieren ist das Tragen des BHs für 6 Wochen sehr zu empfehlen und hilft auch gerade bei sportlich aktiven Patienten schnell wieder zum gewohnten Alltag überzugehen.

    Hochmoderne OP Verfahren in Kombination mit exzellenter Nachsorge sind für der Garant für  schnelle Heilung bei minimalen Einschränkungen.

    Brustvergroeßerung Düsseldorf

    Der Ablauf der Brustvergrößerung in Düsseldorf im Kurzcheck

    • Planung Ihrer Traumbrust im Rahmen eines ausführlichen Aufklärungsgespräches mit 3D Simulation der zu erwartenden Ergebnisse
    • am Tag der Brustvergrößerung Aufnahme in unserer hauseigenen Klinik
    • OP in leichter Vollnarkose mit anschließender kurzer Beobachtungsphase im Aufwachraum
    • in der Regel ist eine Übernachtung in unserer Klinik empfohlen
    • am Tag nach der OP erfolgt in der Früh die Visite durch Herrn Dr. Dr. Hager mit anschließender Entlassung
    • weitere Nachsorgetermine werde bereits hier schon mit Ihnen vereinbart

    Was sollte man über Brustimplantate wissen?

    Brustimplantate gibt es in verschiedenen Formen und Größen. Das jeweils Für Sie perfekte Implantat hängt von mehreren Faktoren ab. Hierzu sind einerseits die die anatomischen Voraussetzungen der Patientinnen entscheidend als auch natürlich die Wunschvorstellung bezüglich Form und Größe. Silikonimplantate bestehen aus sogenanntem „vernetztem“ Silikon umgeben von einer Hülle, die aus unterschiedlichen Oberflächenstrukturen bestehen kann. Im Gegensatz zu den früheren Generationen von Silikonimplantaten besteht auch bei Verletzung dieser Silikonhülle keinerlei Gefahr des Übergangs von Material in den Körper.

    In unser Praxis verwenden wir ausschließlich Silikonimplantate von dem führenden Hersteller für High-end Implantate der Firma Polytech. Diese werden ausschließlich in Deutschland hergestellt und unterliegen strengsten Qualitätskriterien und Kontrollen in der Produktion.

    So können sich hier unsere Patientinnen darauf verlassen, dass hier ebenfalls maximale Sicherheit und höchste Qualität garantiert sind.

    Welche Brustimplantate werden von Dr. Dr. Stephan Hager zur Brustvergrößerung in Düsseldorf verwendet?

    In unser Praxis verwenden wir ausschließlich Silikonimplantate von dem führenden Hersteller für High-end Implantate der Firma Polytech. Diese werden ausschließlich in Deutschland hergestellt und unterliegen strengsten Qualitätskriterien und Kontrollen in der Produktion.

    So können sich hier unsere Patientinnen darauf verlassen, dass hier ebenfalls maximale Sicherheit und höchste Qualität garantiert sind.

    Morpheus8

    „In einem ausführlichen Beratungsgespräch erkläre ich Ihnen in Ruhe die Chancen und Risiken der Brustvergrößerung in Düsseldorf. Wir gehen auf Ihre individuellen Befunde ein und finden die passende Lösung für ein perfektes Ergebnis.“

    Welche Formen von Brustimplantaten gibt es?

    Grundsätzlich gibt es Brustimplantate in anatomischer und runder Ausführung. D.h. wenn man die Implantate im Profil betrachtet, erscheinen die anatomischen Implantate  „tropfenförmig“ und die runde Ausführung hat mehr Volumen im oberen Anteil der Brust. Darüber hinaus unterscheiden sich die Implantate in Breite, Höhe und Projektion, somit kann durch die große Auswahl in Form und Größe das perfekte Implantat  für jede Patientin gefunden werden.

    Wo kann das Implantat bei der Brustvergrößerung platziert werden

    Grundsätzlich kann ein Brustimplantat in verschiedenen Lagen eingesetzt werden. Welche Lage letztendlich in Frage kommt ergibt sich einerseits aus der sorgfältigen klinischen Untersuchung der Brust sowie den individuellen Voraussetzungen der Patientin.

    Implantate-Lage über Brustmuskel

    Die Platzierung ist auch auf dem Brustmuskelgewebe, aber unter der Muskelhülle (Faszie) eingebracht. Damit ist eine strenge Positionierung direkt auf dem Muskel zu verstehen. Allerdings ist die Unterscheidung zwischen den Implantatlagen über oder unter der Muskelfsazie unter Brustchirurgen kontrovers diskutiert und wird bezüglich einer Sinnhaftigkeit dieser Unterscheidung angezweifelt.

    Implantate-Lage über Brustmuskelfaszie

    Bei einer Implantatlage über den Brustmuskel spricht man von einer sogenannten subglandulären Brustvergrößerung. Hier wird das Implantat zwischen Brustdrüsengewebe und der Brustmuskulatur einschließlich seiner Faszie platziert. Bei entsprechend ausreichendem Gewebeanteil von Brustdrüse ist eine ausreichende Abdeckung der Implantate gegeben und bei schneller Operations- und Heilungsphase ein natürliches Aussehen der Brust zu erreichen. Weltweit ist dies sicherlich eine der gängigsten Methoden, da die Position des Implantates am eindeutigsten der des natürlichen Brustgewebes entspricht.

    Aesthetische-Brustchirurgie Düsseldorf

    Implantate-Lage teilweise unter Brustmuskel

    Bei der so genannten zu subpectoralen Implantatlage spricht man von einer Implantatloge nur unter dem großen Brustmuskel (M. pectoralis major), der so genannten dual plane Technik nach John Tebbets. Um gerade bei gering ausgeprägtem Hautweichteilmantel eine harmonische Abdeckung und ästhetisch ansprechenden Übergang im oberen Anteil von Brust zu erhalten, hat man die Technik der teilweisen Einlage unter dem großen Brustmuskel entwickelt. Hierzu wird der große Brustmuskel in der OP schonend angehoben und das Implantat hierunter eingebracht. Der untere Anteil des Implantats wird von dem vorhandenen Brustdrüsengewebe bedeckt, so dass durch die Kombination von teilweise Lage unter Muskulatur und Brustdrüsengewebe ein besonders harmonisches Bild erzeugt werden kann. So ist die Projektion der unteren Brust in der dual plane Technik meist besser, ein „Lift“ von leicht hängendem Gewebe kann erreicht werden und es gibt weniger sogenannte „Animationen“ (Bewegung der Brust bei Anspannung der Muskeln) bei korrekter Positionierung und entsprechender Muskelausrichtung in Bezug zum Implantat.

    Implantate-Lage komplett unter dem Brustmuskel / „Implantate-Lage vollständig unter 4 Muskeln“

    Bei dem Begriff der „Implantate-Lage vollständig unter 4 Muskeln“ bzw. „komplett unter dem Brustmuskel“ gilt es eine klare Differenzierung von Marketingstrategien in der ästhetischen Chirurgie zu der evidenzbasierten plastischen Chirurgie zu ziehen.

    Wissenschaftlich und anatomisch ist die vollständige retromuskuläre Lage, daher die von Muskeln vollständige Bedeckung des Implantates, nur bei muskelgestützter Brustrekonstruktion (in der onkologischen Brustchirurgie) oder bei außergewöhnlich ausgeprägter Muskulatur im Brust- und Bauchbereich oder zuletzt durch traumatische Dehnung des Brustmuskelgewebes „nach unten“ zu erreichen. Die Sinnhaftigkeit und Vorteile eines solchen operativen Vorgehens sind gegenüber den etablierten OP Methoden eher als zweifelhaft anzusehen.

    Schnittführung bei der Brustvergrößerung

    Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Zugangswege der weiblichen Brust, um eine operative Brustvergrößerung mit Implantaten durchzuführen. Es werden hierbei unterschieden:

    Brustvergrößerung Düsseldorf:  Schnitt über die Unterbrustfalte

    Bei dem inframammären Zugangsweg wird der Hautschnitt in die Unterbrustfalte gelegt und stellt die wohl etablierteste Methode von Brustvergrößerungen mit Implantaten dar. Der Schnitt beträgt hierbei nur wenige Zentimeter und wird letztendlich durch eine spezielle Nahttechnik nochmal deutlich verkleinert („short scart technique“).

    Die Narben kommen dadurch an einer sehr unauffälligen Stelle zum Liegen und sind nach der Abheilung kaum noch zu erkennen. Durch diesen operativen Zugangsweg lässt sich die Implantathöhle sicher und zuverlässig präparieren.

    Brustvergrößerung Düsseldorf: Schnitt in der Achselhöhle

    Beim sogenannten axillären Zugang erfolgt der Hautschnitt in der Achselhöhle und es wird ein Tunnel und die „Implantatloge“, also der Ort wo das Implantat letztendlich zum Liegen kommt unter endoskopischer Sicht präpariert. Der Hautschnitt ist wie bei allen anderen Zugangswegen im Wesentlichen von der Größe des Implantates abhängig.

    Als Vorteil ist hierbei die Narbenfreiheit an der Brust an sich zu erwähnen, allerdings hat sich bei dieser Methode die chirurgische Präparation der Implantathöhle und somit die Kontrolle der letztendlichen Implantatlage als nachteilig gegenüber den anderen Zugangswegen erwiesen. Auch wird eine erhöhte Kapselfibroserate bei dieser Methode vermutet und insofern bedeutend, da dies mit einer der häufigsten Gründe von Revisionsoperationen auch Jahre nach Einbringen der Implantate darstellt.

    Zugang über die Brustwarze

    Beim sogenannten periareolären Zugang wird der Hautschnitt genau an unteren Rand des Brustwarzenhofes gesetzt, so dass hier letztendlich ein sehr unauffälliger Narbenverlauf zustande kommt. Je nach individuellen anatomischen Gegebenheiten der Patientin können auch hier im Sinne der chirurgischen Übersichtlichkeit bei der Herstellung der Implantathöhle gewisse Unzulänglichkeiten auftreten, die Abschläge bezüglich der Herstellung einer optimalen Implantatlage mit sich bringen können.

    Brustverkleinerung Düsseldorf

    Müssen Brustimplantate gewechselt werden?

    Grundsätzlich gilt: Solange keine Komplikationen auftreten und sich eine Patientin mit Ihren Implantaten wohl fühlt besteht kein Grund für einen Wechsel.

    Häufigster Grund für einen Implantataustausch ist die Kapselfibrose, daher die körpereigene Reaktion auf das Implantat, die sich durch eine Gewebeschicht um das Implantat bemerkbar macht. Im Falle einer deutlichen Ausprägung dieser Schicht können Schmerzen, Verhärtung der betroffenen Brust und auch Verziehungen der Brust entstehen. Hier besteht dann die Indikation zum Austausch der Implantate mit unter Umständen Entfernung des fibrotischen Gewebes.

    Natürlich können auch individuelle Wünsche bezüglich Form und Größe einen Grund zum Austausch der Implantate führen. Die operativen Möglichkeiten werden dann wie bei der ersten Brustvergrößerung offen und ehrlich diskutiert sowie die weitere Strategie gemeinsam mit der Patientin festgelegt. 

    Bei den von uns verwendeten Premiumimplantaten der Firma Polytech besteht darüber hinaus noch eine Herstellergarantie im Rahmen des Programmes „Implants of excellence“.

    Dies beinhaltet den kostenlosen Implantataustausch im Falle eines materialbedingten Verlustes der Hüllenintegrität (einschließlich Anpassung der kontralateralen Brust in allen ärztlich diagnostizierten Fällen): Lebenslang für alle Brustimplantate mit folgenden Oberflächen: MESMO®, Microthane®, POLYtxt®, POLYsmoooth™ sowie lebenslang für alle Gesäßimplantate.

     Der Austausch der Brustimplantate bei Kapselkontraktur Baker-Grad III oder IV bis zu 10 Jahre nach der Operation mit folgenden Oberflächen: MESMO®, POLYtxt®, POLYsmoooth™.
    Für die Microthane® Oberfläche gilt eine lebenslange Garantie nach der Operation einschließlich Rotation.

    Wir empfehlen darüber hinaus bei der Durchführung einer Brustoperation mit Implantaten den Abschluss einer Folgekostenversicherung. Hierdurch kann auch der Wechsel von Implantaten bestimmten Indikationen versichert werden.

    Was kann gegen eine Kapselfibrose getan werden?

    Da wir ausschließlich Premiumimplantate der Firma Polytech verwenden, ist bereits eine wichtige Voraussetzung für die Vermeidung einer Kapselfibrose gegeben. Implantate mit einer mikrotexturierten Oberfläche (Mesmo®sensitive, POLYtxt®) und mit Microthane® beschichtete Implantate verringern das Risiko für eine Kapselfibrose – besonders Microthane® Implantate.

    Zudem tragen diese Implantate zu einer insgesamt geringeren Komplikationsrate bei, auch im Hinblick auf ein Verrutschen oder Drehen der Implantate.

    Auch spielen natürlich die OP Techniken und unsere operative Erfahrung eine entscheidende Rolle in der Vermeidung der Kapselfibrose. Daher werden die Implantate in der sogenannten „No-Touch-Technik“ eingebracht, d.h. die Implantate werden ohne weitere Berührungen direkt mit einer speziellen Kunststoffhülle, dem „Keller-Funnel“ in die Brusthöhle eingebracht. Die Studienlage zeigt hier eine deutlich geringere Rate an Kapselfibrose.

    Sie wünschen eine Beratung

    Sie interessieren sich für weiterführende Informationen?

    Sie wünschen eine persönliche Beratung oder einen Termin in meiner Praxis?

    Ich freue mich auf Sie.


      Gibt es Alternativen zur Brustvergrößerung mit Implantaten?

      Nicht alle Frauen mit dem Wunsch einer Brustvergrößerung in Düsseldorf wollen sich Silikonimplantate einsetzen lassen. Dafür kann es verschiedene Gründe geben, die im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgespräches besprochen werden können.

      Bei entsprechenden Voraussetzungen bietet sich die Brustvergrößerung mit Eigenfett als wertvolle Alternative an. Es ist körpereigen und bleibt nach erfolgreichem Einheilen dauerhaft an der gewünschten Körperstelle. Somit können ungeliebte Fettpolster an entsprechenden Körperstellen entfernt und das gewonnene Gewebe geschickt zur Modellierung der Brust verwendet werden. 

      Auch ist eine Kombination von Lipofilling und Implantaten im Sinne einer „Hybrid-Brustvergrößerung“ eine sehr geeignete Methode zur Formung Ihrer Traumbrust.

      Gerne berate ich Sie eingehend in meiner Praxis über die für Sie am besten geeigneten Methoden.

      Brustvergrößerung Düsseldorf Kosten

      Die Kosten für eine Brustvergrößerung Düsseldorf beginnen bei 6.000,- € (inkl. MwSt. und zuzüglich Anästhesiekosten) und werden im Rahmen des Beratungsgesprächs für Sie genau ermittelt.

      FAQs – Brustvergrößerung Düsseldorf

      Grundsätzlich ist Volljährigkeit eine Voraussetzung für ästhetisch indizierte Operationen. Eine pauschale Altersobergrenze existiert hingegen nicht. Vielmehr entscheiden Vorerkrankungen und allgemeiner Gesundheitszustand über OP- und Narkosefähigkeit.

      Unsere erfahrenen Anästhesisten beraten Sie ausführlich und klären mit Ihnen vorab alle wichtigen Fragen bezüglich Narkose.

      Die Brüste behalten genau die Sensibilität wie vor der OP.

      Im Bereich des Hautschnitts kann eine kurzfristige Verminderung der Empfindlichkeit auftreten, die sich aber im Zuge der Narbenreifung wieder erholt.

      Wir verwenden die wissenschaftlich basierte 3D Simulation von Canfield Scientific um gemeinsam mit unseren Patientinnen schon vorab das gewünschte darstellen zu können. Nicht nur die Visualisierung des zu erwartenden Ergebnisses ist hier ein bedeutender Faktor, sondern vielmehr

      Als Brustfehlbildungen bezeichnet man Abweichungen der Brustform, die nicht nur individuell oder kulturell, sondern auch medizinisch nicht der normalen Größe oder Form entsprechen. Genetisch- oder krankheitsbedingt kann es während der Pubertät zu verschiedenen Fehlentwicklungen der Brust kommen.

      Mit fortschreitendem Alter, nach Schwangerschaften oder durch starke Gewichtsschwankungen kann sich die Brust teilweise stark verändern.

      Anlagebedingt sind die tubuläre Brust, eine Asymmetrie (Anisomastie) sowie die Mikromastie, daher die deutliche Unterentwicklung der Brüste, die häufigsten Fehlbildungen.

      Starke körperliche Anstrengungen unter Einbeziehung der Arme und Brustmuskulatur sollten für die ersten vier Wochen zu Gunsten einer problemlosen Wundheilung vermieden werden. Die Aufnahme leichter sportlicher Tätigkeiten sind ab dem 10. postoperativen Tag empfohlen.

      Alle Patientinnen erhalten eine Patientenmappe mit sämtlichen relevanten Informationen und denen von uns empfohlenen postoperativen Verhaltensweisen.

      Für dringende Fragen haben Sie jederzeit die Möglichkeit Herrn Dr. Dr. Hager telefonisch zu erreichen.

      Direkt nach der Operation werden die Patientinnen nach kurzer Beobachtungsphase im Aufwachraum mobilisiert. Alle unsere Patientinnen werden dazu motiviert so früh wie möglich sich wieder normal zu bewegen und von Bettruhe wird abgeraten.

      Im Rahmen einer Schwangerschaft und der Stillepisode ergeben sich große körperliche Veränderungen des gesamten weiblichen Körpers. Eine vergrößerte Brust durchläuft hierbei die gleichen Veränderungen wie eine Brust ohne Silikonimplantate.

      Ja, 24 Stunden nach der OP darf man wieder duschen. 

      In der Regel sind mit unserem standardisierten Protokoll zur Narbenpflege keine weiteren Maßnahmen notwendig. Die Rötung der Narbe verschwindet in den Wochen nach der Operation, so dass diese später einmal kaum noch zu erkennen sein wird.

      Sollten bei der Narbenbildung schon mal an anderer Köperstelle Auffälligkeiten aufgetreten sein, so werden wir von Anfang an individuelle Maßnahmen zur Optimierung des Narbenbildes ergreifen.

      Bei ausgeprägter Asymmetrie, Nichtanlage der Brust (Anisomastie) oder stark tubulärer Brust können Krankenkassen im Einzelfall sich zur Kostenübernahme einer Brustvergrößerung bereit erklären.

      Bei einer ausgeprägten Kapselfibrose (Baker III und Baker IV) besteht in der Regel die Notwendigkeit das Brustimplantat zu entfernen. Andere Gründe könnten z.B. ein verrutschtes Implantat oder ein kaputtes Implantat sein.

      Prinzipiell besteht die Möglichkeit das ein Brustimplantat verrutschen kann. Allerdings ist das in der Regel nur durch große Krafteinwirkung wie zum Beispiel einen Verkehrsunfall mit Auslösung des Airbags möglich. In so einem Fall kann auch die Hülle des Silikonimplantates verletzt werden, was aber bei der neuesten Generation der Implantate keinesfalls zu einem „Auslaufen“ von Silikon führt, da es sich um sogenannte „vernetzte Silikonstrukturen“ handelt die an Ort und Stelle bleiben, selbst bei Verletzung der äußeren Silikonhülle. Allerdings ist in solchen Fällen der Austausch der beschädigten Implantate angezeigt.

      Wir sind der Überzeugung, dass durch eine ausführliche Planung mit exakter Festlegung der Brustimplantate bereits eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein schonendes OP Verfahren gegeben ist. Warum? Da die Maße der gewünschten Implantate bekannt sind kann somit unmittelbar vor Operation eine exakte Einzeichnung der operativen Vorgehensweise auf der Haut angefertigt werden. Somit kann ich hier gezielt und schonend das Gewebe in genau dem Ausmaß präpariert werden, welches für den sicheren Halt und ein ästhetisches Ergebnis mit dem gewünschten Implantat notwendig ist.

      Wie bei jedem chirurgischen Eingriff kann es auch bei der Mammaaugmentation zu Blutungen, Wundheilungsstörungen und Infektionen kommen. Durch entsprechende Operationstechniken, Präzision und unser postoperatives Nachsorgekonzept sind diese Komplikationen äußerst selten und durch die engmaschige Betreuung so gut wie ausgeschlossen.

      Die Stillfähigkeit ist in der Regel durch Brustimplantate nicht eingeschränkt zu und kann ganz normal durchgeführt werden.

      Anatomische Implantate haben eine Tropfenform und folgen den natürlichen Linien des Körpers. Im oberen Bereich sind Sie daher weniger gefüllt als im unteren. Runde Implantate sind entsprechend voller im oberen Brustbereich und sorgen für ein sichtbar pralleres Dekolleté.

      Darüber hinaus unterscheiden sich die Implantate bezüglich Höhe, Breite und Projektion sowie der  Oberflächenstruktur.

      Das sogenannte anaplastischen großzellige Lymphom (ALCL) ist im Zusammenhang mit texturierten Implantaten stehende seltene Form des Non-Hodgkin-Lymphoms.
      Sie manifestiert sich vor allem in einer verzögerten Serombildung in der mit dem Implantat einliegenden Implantathöhle. Eine Diagnose kann durch histologische Untersuchung von Seromflüssigkeit und Kapsel gesichert werden.

      In den meisten bis dato aufgetretenen Fällen wurde durch eine Entfernung von Implantat und Kapsel die vollständige Reminiszenz, daher eine Heilung erreicht.

      Mittlerweile ist die Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten eine der häufigsten ästhetischen Eingriffe, so dass die Brustkrebsvorsorge in der Hand von erfahrenen Gynäkologen sowie bei radiologischen Instituten sicher und zuverlässig durchgeführt werden kann.